• 02871 2919 386
  • info@espw.de
  • 0152 338 467 53
  • Elektrotechnik Manfred Schleuter
  • 02871 2919 386
  • info@espw.de
  • 0152 338 467 53
  • Elektrotechnik Manfred Schleuter

Energieausweise für Wohngebäude

Energetische Problempunkte in privaten und gewerblichen Immobilien

Ganz sicher wissen Sie, wie viel Liter Treibstoff Ihr Auto - soweit Sie ein solches besitzen - pro 100 km verbraucht. Aber wissen Sie, wieviel Brennstoff Ihr Haus pro qm im Jahr verbraucht? Ein Auto wechseln Sie von Zeit zu Zeit. Eine Immobillie bewohnen oder nutzen Sie in der Regel über einen längeren Zeitraum.

Wenn Sie den Energieverbrauch Ihre eigenen Immobilie genauer wissen wollen, dann teilen Sie den Jahresbedarf an Energie in KWh durch die beheizte Nutzfläche.

Beispiel:

30000 KWh ÖL oder Gas / 140 qm = 179 KWh/qm Kosten ca. 1780,00 €/Jahr

7500 KWh Wärmepumpenstrom KWh / 140 qm = 54 KWh/qm Kosten ca.1500,00 €/Jahr ohne Sonnenstrom

Die Differenz zu Ihrem tatsächlichen Energieverbrauch kommt bei der Wärmepumpe aus der Umwelt (Luft,Erdboden,Wasser)

Sie sehen, selbst wenn der Einsatz einer Wärmepumpe, bei gleicher Bausubstanz, eine Ersparnis bringt, sollte der Fokus zeitgleich auf den energetischen Zustand der Bausubstanz einer Immobilie gerichtet werden.

Um einen schlechten energetischen Zustand einer Immobillie zu verbessern, ist es vielleicht gar nicht nötig, zigtausende von Euros zu investieren. Erstmal brauchen Sie einen Plan um den möglichen energetischen Problempunkten in Ihrer Immobilie auf die Schliche zu kommen.

Sie sehen schon: Fast alles dreht sich eine Dämmung, um die wertvoll erzeugte Wärme zu behalten.


Hier nochmal das Titelbild zur Verdeutlichung:

Bei richtiger Verwendung von Dämmstoffen an den richtigen energetischen Problempunkten läßt sich schon eine gute Energieeinsparung von Wärme erreichen.

Eine gute Dämmung alleine hält Ihre Immobilie natürlich nicht über die ganze kalte Jahreszeit warm. Dazu gehört ein richtig dimensioniertes Heizungssystem. Die Einhaltung von Grenzwerten der Abgase, einer mit fossilen Brennstoffen betriebenen Heizungsanlage, sagt nichts über die Effizienz dieser aus. Die Effizienzprüfung Ihres Heizungssystems sollten allerdings Sie einem Fachmann überlassen.

Was können wir nun für Sie tun ?

Wir erstellen Bedarfsausweise und Verbrauchspässe für Wohngebäude.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

Manfred Schleuter

T 02871-2919386

Mobil 0152-33846753

Mail manfred.Schleuter(a)espw.de

Das könnte Sie auch interessieren